Menu

Parenterale Ernährung

Für Menschen, die ganz oder teilweise künstlich ernährt werden müssen, gibt es neben der Ernährung durch eine Magensonde die Möglichkeit der parenteralen Ernährung. Für die Dom-Apotheke ist die Herstellung von patientenindividuellen Ernährungsbeuteln seit Jahren eine Kernaufgabe. Die intensive und enge Zusammenarbeit mit den behandelnden Ärzten in Praxen und in Krankenhäusern ist dabei von besonderer Bedeutung, da die Zusammensetzung der individuellen Rezeptur stets in Absprache mit dem behandelnden Arzt festgelegt und bei Bedarf auch kurzfristig angepasst wird. Speziell für Patienten und Familienangehörige bietet die Dom-Apotheke zusätzlich kompetente Unterstützung zu allen Fragen im Bereich Parenterale Ernährung.

Unsere Leistungen

  • Beratung bei der Zusammensetzung der Ernährungsbeutel
  • Kompatibilitätsprüfung der einzelnen Inhaltsstoffe und Volumina vor der Herstellung
  • zeitnahe Herstellung der Mischinfusionen durch speziell ausgebildetes Personal
  • flexible und kurzfristige Reaktion auf Änderungen der Rezeptur (keine Vorratsherstellung)
  • Versorgung der Patienten durch einen Pflegedienst mit 24 Stunden Rufbereitschaft
  • Kompetente Beratung bei Spezialfällen

Stationäre und ambulante Versorgung

Stationäre Patienten, Dialysepflichtige Patienten und Patienten in häuslicher Umgebung (Wohnung, Heim, Hospiz, etc.), die eine parenterale Ernährung erhalten, sind bei der Dom-Apotheke in guten Händen.
Gern kümmern wir uns um die kurz- oder langfristige Betreuung und beraten bei allen offenen Fragen.

Patientenbetreuung

Die Einweisung der Patienten in die Handhabung der Ernährung und der Geräte übernimmt für uns ein Pflegedienst mit langjähriger intensivmedizinischer Erfahrung. Er garantiert eine 24-Stunden Rufbereitschaft. Somit steht dem Patienten jederzeit ein kompetenter Ansprechpartner zur Verfügung.

In Not- und Sondersituationen stellt auch die Dom-Apotheke durch eine 24-Stunden Rufbereitschaft die kurzfristige Versorgung zu jeder Zeit sicher.